Christophorus Haus Ennigerloh

für Menschen mit Behinderungen

Riesen-Osternest und Hasen im Garten

14. April 2009

Vera Sprengkamp, Kunsttherapeutin und Klaus Irlenbusch, Tischlermeister, Tanz- und Bewegungstrainer wollen zusammen mit den Bewohnern eine jahreszeitliche Gestaltung des Hauses vornehmen. Bereits zu Karneval wurden überlebensgroße Masken gefertigt. Zum Osterfest wurden Rieseneier und Hasen dekoriert. Mit viel Freude, Spannung und Engagement haben sie zwei Vor- und zwei Nachmittage an der Frühlings- und Osterdeko gearbeitet.
Insgesamt haben sich ca. fünfzehn Bewohner an dem Projekt beteiligt.
Mit Hilfe von Luftballons wurden die Rieseneier gefertigt.
Mit emsiger Pappmach√©earbeit wurden sie dann beklebt, weiß grundiert und farbig bemalt. Sie erinnern irgendwie an Dinosauriereier, wie sie so in ihrem Nest im Garten liegen.

Die Männer haben mit Klaus Irlenbusch und Vera Sprengkamp an einem Vormittag einundzwanzig
Holzhasen in verschiedenen Größen ( 30 cm bis zu 1,20 m) vorgemalt, ausgesägt und abgeschliffen. Dann wurden auch sie weiß grundiert und dreizehn oder vierzehn von ihnen konnten bemalt werden. Überall im Haus und im Garten wurden diese versteckt, aufgestellt und dekoriert. Sowohl die Trainingswohngruppe wie auch die Außenwohngruppe haben ebenfalls einen Hasen bekommen.
Alle waren mit viel Frohsinn und Spaß bei der Sache.